Wer sind wir ?

Profil des Oratorienchors

Der Oratorienchor Bergstraße ist ein Chor des Evangelischen Dekanats Bergstrasse. Die ca. 70 Sängerinnen und Sänger kommen aus der ganzen Region und sogar darüber hinaus. Sie proben in ca. 14-tägigem Wechsel  unter der Leitung von Propsteikantor Konja Voll mittwochs und samstags (siehe Probenplan).  Ein- bis zweimal im Jahr werden große Werke der Chorliteratur aufgeführt. Das Repertoire des Chores umfasst anspruchsvolle geistliche Musik aus allen Epochen.

Gegründet wurde der Chor im Jahre 1977 und feierte also im Jahr 2017 sein 40-jähriges Jubiläum.  

Neben den bekannten Oratorien (zuletzt Bachs H-Moll-Messe und Weihnachtsoratorium) überraschte der Chor in den vergangenen Jahren immer wieder durch Aufführungen selten zu hörender Werke wie Arthur Honeggers „König David“ oder Louis Spohrs „Die letzten Dinge“.

Einen wichtigen Platz nehmen auch die regelmäßigen Motettenkonzerte ein, in denen a-cappella-Werke aus dem 16. bis zum 21. Jahrhundert erklingen. Diese werden dann von einem Kammerensemble - einem kleineren Teil des Oratorienchors - gestaltet. 

Fester Bestandteil des Chorlebens ist das jährliche Probenwochenende, das meist zu Anfang Herbst in schöner Landschaft stattfindet – eine bewährte Mischung aus intensiver Probenarbeit und gemeinschaftlichem Miteinander.